no body´s perfect

Ein ForumTheaterstück zum Thema Essstörungen. Gezeigt wird eine Geschichte von großen Idealen und Hoffnungen, aber auch von der Schwierigkeit, sich selbst zu finden.

Das Geflecht des Zusammenwirkens von Familie, Alltag und Gesellschaftsnormen bei der Entstehung von Essstörungen wird dabei sichtbar und greifbar gemacht.

Das Theaterstück basiert auf der Methode des Forumtheaters. Bei dieser Theaterform kann das Publikum durch Mitspielen oder Zuruf der Handlung einen neuen Verlauf geben. Neue Perspektiven und Möglichkeiten werden sichtbar und erlebbar.

no body´s perfect spricht die Zuschauer mit starken, temporeichen Bildern an und sensibilisiert für das Thema Essstörungen. Es bietet die Möglichkeit "echte" und "wirksame" Handlungsalternativen zu erspielen.

"Die Ware Schönheit hat die wahre Schönheit längst in den Schatten gestellt." Brigitte Fuchs

Eine Familie kämpft um

  • Anerkennung
  • Perfektion
  • Erfolg und ....... Kalorien

Ein Kooperationsstück von Lagaya, ABAS und WILDE BÜHNE

Geeignet für

  • alle Schularten
  • Offene Jugendarbeit
  • MultiplikatorInnen

Zielgruppe

  • Jugendliche ab 14 Jahren

Wir bieten

  • ein 50 minütiges Theaterstück
  • Nachbereitung mit der Methode Forumtheater (siehe bei dem Stück Forumtheater)

Bühne & verdunkelbarer Raum sollten vorhanden sein, Licht­ und Tontechnik wird gestellt.

Die maximale Gruppengröße liegt bei 120 TeilnehmerInnen.

Auf Anfrage gibt es für Jugendliche, Eltern und LehrerInnen Nachbearbeitungs­ module.

Szenen aus "no body´s perfect"

no body´s perfect
no body´s perfect
no body´s perfect
no body´s perfect
no body´s perfect

Leben üben - Die Wilde Bühne in Stuttgart.

Anschrift & Telefon

Wilde Bühne e.V.
Soziokulturelles Forum für ehemalige Drogenabhängige

Ostendstr. 106a
70188 Stuttgart

Telefon: 0711 / 46 60 60
Telefax: 0711 / 46 60 70

E-Mail: info@wilde-­buehne.de